Verwaltungstipp Herbst: Rohrreinigung Veranschaulichung Zuständigkeiten

Laut dem Statistischem Bundesamt liegt der Anschlussgrad an Kanalnetze in Deutschland bei ca. 97,1 %. Dabei fällt eine Schmutzwassermenge von ca. 5,1 Millarden m³ Wasser an. Das sind 5.100.000.000.000 Liter Wasser pro Jahr. Der Großteil kommt aus den Haushalten von Küche und Bad. Die Belastung für die Leitungsnetze ist daher enorm. Bei breit gebauten Wohnanlagen und/oder solche mit vielen Verzugsleitungen und langen Grundleitungen bahnen sich regelmäßig Verstopfungen an. Hauptsächlich in Abwasserleitungen mit angeschlossenen Küchen treten die Verstopfungen durch das Fett auf.

Verwaltungstipp Frühjahr: Wasserschaden vermeiden !

Wir bitten Sie zu kontrollieren, ob die Silikonfuge im Bad (Dusche, Badewanne) dicht ist, denn durch hinter läufiges Wasser treten immer mehr Schäden mit teils erheblichen Kosten auf. Weiterhin sollten Sie nach einem Zähleraustausch kontrollieren, ob die Verbindungsstücke dicht sind. Einige Wohnungen haben hinter einem „Blechdeckel“ (Revisionskasten) Zähler (z. B. Wärmemengenzähler) enthalten. Auch hier sollte mehrmals im Jahr kontrolliert werden, ob alles trocken ist.

5.000 € Spende an Palliativstation

Von den beiden Verwaltungen aus Landshut und München wurden insgesamt 5.000,00 € an die Palliativstation des Achdorfer Krankenhauses übergeben.
Coronabedingt gibt es bei vielen sozialen Einrichtungen im Jahr 2020 weit weniger Spenden als sonst. Trotzdem ist die Arbeit enorm wichtig. Die Summe wurde daher zum Vorjahr nochmals um 1.000,- € erhöht.

Bild von links: Alois J. Paukner, Liane Paukner (Spendenbeauftragte), Prof. Dr. med Anetseder (Chefarzt Lakumed)

Paukner & Wolf Immobilienverwaltungs GmbH RSS abonnieren