Kein Baum auf dem Balkon

Was eigentlich logisch klingt, musste doch von einem Gericht entschieden werden. Es ist nicht erlaubt, auf dem Balkon einen Baum zu pflanzen. Ein Mieter hatte auf seiner Loggia einen Bergahorn gepflanzt, zunächst in einem Holzkübel. Im Lauf der Jahre ist dieser verrottet, so daß der Baum direkt auf dem Boden stand. Der Mieter hatte diesen mittlerweile sogar mit Ketten gesichert. Auch als die Baumkrone bereits über das Dach hinausragte, kam der Mieter nicht auf die Idee, daß die Pflanze vielleicht ein bißchen ungeeignet für den Standort sein könne. Als sein Vermieter von ihm verlangte, den Baum zu entfernen, weigerte er sich. Im Prozess berief er sich darauf, daß der Umweltschutz ja sogar ein staatliches Anliegen ist. Das Landgericht verurteilte ihn jedoch zur Entfernung. Nebenbei bemerkt ist ein Bergahorn nicht nur ein Tiefwurzler, sondern kann einen Stammumfang von 2 Metern und eine Höhe von bis zu 40 Metern erreichen ...

Gericht: 

LG München I

Urteil vom: 

08.11.2016

Aktenzeichen: 

31 S 12371/16

Quelle: 

NZM 2017, 365

Urteile: 

Mietrecht