Tierhaltung in der Wohnung

Sieben Katzen in einer Wohnung berechtigen zur Kündigung: Stolze 18 Katzen hielten Mieter in einer 100 qm-Wohnung. Das Amtsgericht Augsburg sah darin einen derartigen Verstoß gegen den vertragsgemäßen Gebrauch, daß es sogar einer fristlosten Kündigung wegen Pflichtverletzung stattgab. Bei Mietbeginn war das Halten einer Katze erlaubt. Die Mieter versuchten sich zwar damit herauszureden, daß es nur sieben erwachsene Katzen waren. Die anderen elf waren erst wenige Wochen alt. Das Gericht entschied aber auch bei „nur“ sieben Katzen in gleicher Weise.

Gericht: 

AG Augsburg

Urteil vom: 

31.07.2015

Aktenzeichen: 

71 C 1264/15

Urteile: 

Mietrecht